FÖRDERMITTEL - Heizsysteme, regenerative Systeme

Nutzen Sie staatliche Fördermittel für die Erneuerung bzw. Modernisierung von Heizungsanlagen und Investitionen im Bereich der Erneuerbaren Energien.

Für Investitionen im Bereich der Erneuerbaren Energien bietet der Staat umfangreiche Fördermöglichkeiten an, um die hochgesteckten Klimaziele zu erreichen. Nutzen Sie die Programme - wir beraten Sie gerne!

 

In Deutschland geht am meisten Energie im Haus (ca. 30 %) durch veraltete Heizkessel mit Warmwasserversorgung verloren. 75 % der deutschen Heizanlagen sind veraltet und können somit nicht mehr effizient Heizen.

Auch der Staat hat das erkannt und fördert aus diesem Grund die Umrüstung auf moderne und effiziente Heizsysteme. Diese Förderungen sind hauptsächlich über zwei Institutionen:

Förderungen nach Heizsystem in der Übersicht

Hier stellen wir Ihnen die gängigsten staatlichen Förderungen vor. Mit Klick auf den jeweiligen Button erhalten Sie die für Sie interessanten Informationen.

  • Die KfW-Bankengruppe (Kreditanstalt für Wiederaufbau)

  • Das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)

Fördermittel für Wärmepumpen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Eine genaue Übersicht über die Förderungen finden Sie mit Klick auf den Button.

Fördermittel für Wärmepumpen Fördermittel für Wärmepumpen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Eine genaue Übersicht über die Förderungen finden Sie mit Klick auf den jeweiligen Button.

Fördermittel für Holzheizungen (z.B. Hackschnitzelheizung oder Scheitholz-heizung) und Pelletheizungen bzw. Pelletkessel oder Pelletöfen -
vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Eine genaue Übersicht über die Förderungen finden Sie mit Klick auf den Button.

Fördermittel für Holzheizungen (z.B. Hackschnitzelheizung oder Scheitholz-heizung) und Pelletheizungen bzw. Pelletkessel oder Pelletöfen -
von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Eine genaue Übersicht über die Förderungen finden Sie mit Klick auf den jeweiligen Button.

Fördermittel für Gasheizungen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Das BAFA fördert keine einzelnen Gasheizungen. Unter bestimmten Voraussetzungen, nämlich bei zusätzlichem Einbau einer förderfähigen Solarthermieanlage zur Heizungsunterstützung, kann ein Kesseltauschbonus von 500 Euro gewährt werden. Dafür muss auf eine Ölbrennwertheizung umgestiegen werden.

Fördermittel für Gasheizungen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Eine genaue Übersicht über die Förderungen finden Sie mit Klick auf den jeweiligen Button.

Fördermittel für Ölheizungen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Das BAFA fördert keine einzelnen Ölheizungen. Unter bestimmten Voraussetzungen, nämlich bei zusätzlichem Einbau einer förderfähigen Solarthermieanlage zur Heizungsunterstützung, kann ein Kesseltauschbonus von 500 Euro gewährt werden. Dafür muss auf eine Ölbrennwertheizung umgestiegen werden.

Fördermittel für Gasheizungen von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Eine genaue Übersicht über die Förderungen finden Sie mit Klick auf den jeweiligen Button.

Fördermittel für den Bereich Solarthermie vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Eine genaue Übersicht über die Förderungen finden Sie mit Klick auf den Button.

Fördermittel für den Bereich Solarthermie von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Eine genaue Übersicht über die Förderungen finden Sie mit Klick auf den jeweiligen Button.

Fördermittel für den Bereich Solarstrom / Photovoltaik

Das Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) legt fest, dass die Einspeisevergütungen durch die Netzbetreiber 20 Jahre lang fließen. Diese Förderung macht den Einstieg in die Photovoltaik so reizvoll. Denn Sie können mit diesen Einnahmen rechnen!

Eine genaue Übersicht über die Förderungen finden Sie mit Klick auf den Button.

Weitere Infos unter der: